Freitag, 25. Oktober 2013

Heute magenfreundlich und fettarm

Basmatireis mit Karottengemüse und Minutenschnitzel

3 Portionen

2,5 kleine Kaffeetassen Basmatireis kochen. In den fertig gekochten Reis zwei Neklen und eine zerdrückte Kardamomkapsel geben. Den Topf mit einem Geschirrtuch (doppelt geschlagen) abdecken und mit einem Deckel fest verschließen.

3 Möhren in Stifte und 350 g Minutenschnitzel vom Rind in Streifen schneiden. 1 TL Olivenöl und 2 TL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin eine halbe Minunte schwenken (das Öl muss sehr heiß sein); aus der Pfanne nehmen und warm stellen. In der gleichen Pfanne ein paar zerdrückte Pefferkörner erhitzen und die Möhren hinzufügen. Möhren ca. eine Minute braten und mit 1 TL Zucker karamellisieren. 5 EL Sojasauce und 2 EL Wasser zu den Möhren geben. Mit einem Deckel verschließen - 2-3 min garen (je nach Dicke der Möhrenstifte). Die Stifte dürfen nicht zu weich sein, sondern sollten noch schön knackig bleiben. Das Fleisch hinzufügen. Wenn noch zu wenig Sauce da ist - noch etwas Sojasauce dazu geben. Das Fleisch sollte nach Möglichkeit auch noch innen rosa sein. Mit Salz und Peffer noch mal abschmecken.

Die Gewürze aus dem Reis nehmen und den Reis auf eine Platte stürzen. Das Gemüse von außen nach innen um den Reis anrichten.

Dazu passt blanchierter oder gedämpfter Brokkoli, der mit geröstetem Sesam bestreut wird.

Das Gericht hat kaum Fett. Das Fleisch ist sehr mager. Also absolut Diätgeeignet und man verzichtet nicht auf Geschmack. Vor allem auch wegen dem Duftreis.




Kommentare:

  1. habe dieses Gericht gestern zum zweiten Mal gekocht! Dieses Mal aber mit Hähncheninnenfilets (mit Salz, Pfeffer, Chilli gewürzt und in Sojasoße mariniert)... super lecker :)

    AntwortenLöschen
  2. danke für den Tip :) mit dem Hähnchen werden ich es auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen